HafenCity

Gedenkstätte im Lohsepark für 7000 Deportierte

Das geplante Dokumentationszentrum (r.) steht am Rande des Parks, der von der „Fuge“ durchzogen wird – dort verliefen früher die Gleise des Hannoverschen Bahnhofs

Foto: HafenCity Hamburg/Gärtner+Christ

Das geplante Dokumentationszentrum (r.) steht am Rande des Parks, der von der „Fuge“ durchzogen wird – dort verliefen früher die Gleise des Hannoverschen Bahnhofs

In der HafenCity, wo der Hannoversche Bahnhof stand, entsteht auf 700 Quadratmetern ein Dokumentationszentrum für die Nazi-Opfer.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.