Silvester-Einkauf Ansturm auf Supermärkte: sogar Türsteher im Einsatz

Foto: Laura Fölmer

"Das hatten wir noch nie": Der Edeka-Markt an der Grindelallee war so überfüllt, dass der Inhaber kurzerhand Türsteher engagierte.

Hamburg. Kurz vor dem Jahreswechsel wurde es heute noch einmal voll in Hamburgs Supermärkten. Schlange stehen musste man nahezu überall – am Edeka-Markt an der Grindelallee war der Andrang aber sogar so groß, dass sogar Türsteher engagiert wurden.

"Das hatten wir noch nie", sagte Inhaber Sven Anders, "der Laden war irgendwann so überfüllt, dass wir aus Sicherheitsgründen keine weiteren Kunden reinlassen konnten. Wenn da was passiert wäre, wäre der Rettungsdienst gar nicht mehr durchgekommen." So seien kurzerhand einige Mitarbeiter als Türsteher eingesprungen.

Wer die Wartezeit vor dem Laden hinter sich hatte, hatte die Schlange an der Kasse des Edeka-Marktes aber noch vor sich: Eine Kundin berichtete, sie habe eine Dreiviertelstunde angestanden. Als Wiedergutmachung schenkten Supermarkt-Mitarbeiter Sekt aus.