Kellerbrand in Eimsbüttel Giftiger Rauch zieht durch Mehrfamilienhaus

In dem Haus an der Kieler Straße war offenbar ein Müllbehälter in Brand geraten. Die Feuerwehr evakuierte das Mehrfamilienhaus.

Hamburg. Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr am späten Sonnabendabend: Im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Kieler Straße im Stadtteil Eimsbüttel war offenbar ein Müllbehälter in Brand geraten. Giftiger Rauch zog durch die neun Stockwerke des Gebäudes. Die Feuerwehr evakuierte das Haus, brachte die Bewohner in Sicherheit. Die Feuerwehr hatte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.