Hamburg-Eimsbüttel Piratenpartei gründet vierten Bezirksverband

Foto: Bertold Fabricius/Pressebild.de

Nach Harburg, Bergedorf und Hamburg-Nord haben die Piraten nun auch einen Bezirksverband in Eimsbüttel gegründet. Vorsitzende ist Anne Alter.

Hamburg. Die Piraten wollen jetzt auch Eimsbüttel entern. Am 1. Dezember gründete die Hamburger Piratenpartei den Bezirksverband Eimsbüttel. Es ist nach Bergedorf, Harburg und Hamburg-Nord der vierte Bezirk mit einer eigenen Piratenvertretung. Vorsitzendende des Eimsbütteler Verbandes ist Anne Alter (46), die zuvor Chefin des Landesverbandes war. Alter wurde außerdem zur Wahlkreiskandidatin für die kommende Bundestagswahl gekürt.

"Ich freue mich auf den Arbeitsauftrag für die kommenden zwölf Monate", so Alter. "Die Präsenz einer Partei in den Bezirken ist die Basis für eine fundierte politische Arbeit auch auf Landesebene. Wir wollen 2013 in den Bundestag einziehen und schaffen nun die notwendigen organisatorischen Strukturen. Vor uns liegen zwei Jahre Dauerwahlkampf", so Alter weiter.

Derzeit sei man dabei, ein Bezirksprogramm für Eimsbüttel auszuarbeiten. Dies solle spätestens Mitte kommenden Jahres verabschiedet werden. Ein Punkt darin werde laut Alter die Unterstützung des "Eimsbütteler Salons" sein, der unter anderem die "Wechselstube" ins Leben gerufen hatte. "Wir möchten das Engagement der Initiative fördern", so die 46-Jährige.

Für die kommenden Bezirkswahlen 2014 haben sich die Piraten zum Ziel gesetzt, in Fraktionsstärke in die Bezirksversammlung einzuziehen.