Eimsbüttel Ab Montag wieder freie Fahrt in der Eimsbütteler Chaussee

Foto: pa/dpa

Mehr Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer soll sich positiv auf die Geschäfte auswirken. Bauarbeiten hatten im April begonnen.

Hamburg. Seit April wurde an der Eimsbütteler Chaussee zwischen Bellealliancestraße und Amandastraße gebaggert und gebaut. Am kommenden Montag soll die Straße nun wiedereröffnet werden.

Die Fahrbahn erhielt eine durchgehende Breite von 7,50 m einschließlich der beidseitigen 1,50 m breiten Schutzstreifen für Fahrradfahrer. Durch die Maßnahme ist für den Fußgängerverkehr mehr Platz entstanden. Dadurch soll die Funktion der Eimsbütteler Chaussee als Hauptgeschäftsstraße gestärkt und das Gewerbe in den Erdgeschosszonen gefördert werden.