Flüchtlinge in Hamburg

Initiativen gegen Großsiedlungen bekommen Gegenwind

Claus Grötzschel,
Christian Kohler,
Helga Rodenbeck
und Claus Scheide
(v.l.) gehören zu
den Gründern des
neuen Dachverbandes
„Hamburg
integriert“

Foto: Mark Sandten / HA

Claus Grötzschel, Christian Kohler, Helga Rodenbeck und Claus Scheide (v.l.) gehören zu den Gründern des neuen Dachverbandes „Hamburg integriert“

Neuer Dachverband will Arbeit der Flüchtlingshelfer besser bündeln – und wehrt sich gegen Abstimmung über Großunterkünfte.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.