Hamburg

FDP: "AfD verweigert die Arbeit in der Bürgerschaft"

Jörn Kruse,
Vorsitzender der
AfDFraktion
in der
Hamburgischen
Bürgerschaft. Bei
der Bürgerschaftswahl
im Februar
2015 erhielt die
AfD 6,1 Prozent

Foto: picture alliance / dpa

Jörn Kruse, Vorsitzender der AfDFraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. Bei der Bürgerschaftswahl im Februar 2015 erhielt die AfD 6,1 Prozent

Seit ihrem Einzug in die Bürgerschaft habe die Fraktion in gut 70 Prozent der Ausschusssitzungen keinen Beitrag abgeliefert.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.