Volksverhetzung

Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Facebook-Chef

Deutsche Justizbehörden blicken genau auf Facebooks Geschäfte. Es geht um die Verbreitung von rechtswidrigen Kommentaren.

Foto: Jens Büttner / dpa

Deutsche Justizbehörden blicken genau auf Facebooks Geschäfte. Es geht um die Verbreitung von rechtswidrigen Kommentaren.

Ein Würzburger Anwalt will Facebook wegen Volksverhetzung vor Gericht sehen. Zuerst könnte es dabei einen der Top-Manager treffen.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.