28.03.13

Lurup

MEK verhaftet mutmaßlichen Supermarkt-Räuber

Das MEK stürmte die Wohnung des 24-jährigen Türken und verhaftete den mutmaßlichen Räuber. Der Mann machte vor der Polizei keine Angaben.

Foto: Michael Arning

Der Verdächtige wird abgeführt
Der Verdächtige wird abgeführt

Hamburg. LKA-Beamte haben den Raubüberfall auf einen Supermarkt in Eidelstedt aufgeklärt. Nachdem im Februar bereits einer der beiden mutmaßlichen Täter verhaftet wurde, konnten Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) Donnerstagvormittag den Haftbefehl gegen den zweiten Tatverdächtigen vollziehen.

Das MEK betrat am Donnerstagmorgen die Wohnung des 24-jährigen Türken in Lurup und verhaftete den Beschuldigten. Der mutmaßliche Räuber machte vor der Polizei keine Angaben und wurde der Haftabteilung im Untersuchungsgefängnis überstellt.

Am 19. Juli vergangenen Jahres hatten zwei Männer den Filialleiter (29) und einen Lieferanten (61) eines Supermarktes in der Kieler Straße in Eidelstedt überfallen. Die Räuber hatten den 29-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht und den 61-Jährigen verprügelt und gefesselt. Anschließend musste der Filialleiter den Tresor öffnen, aus dem die Täter 1800 Euro nahmen und anschließend mit einem BMW vom Tatort flüchteten.

Ein 28-jähriger Deutscher wurde bereits am 22. Februar verhaftet.

(HA)
Multimedia
Polizei

MEK-Einsatz in Hamburg-Lurup

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Herrenloses Boot in der HafenCity

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

Flora-Eigner bei Lesung auf dem Friedhof

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr