01.03.13

Mobiles Einsatzkommando

Nach Überfall: MEK stürmt Wohnung in Allermöhe

Am Donnerstag hat das Mobile Einsatzkommando einen 23-Jährigen in seiner Wohnung festgenommen. Er hatte einen Gleichaltrigen überfallen und beraubt. Zeugenbeschreibungen führten zum Täter.

Foto: picture alliance / dpa/dpa
symbol_HA_Bilder__Fotogalerien_Landau_A._D._Isar.jpg

Hamburg. Das Mobile Einsatzkommando (MEK) hat am Donnerstagabend einen 23-Jährigen in seiner Wohnung in Allermöhe festgenommen, der einen Gleichaltrigen vor zwei Wochen an der Margit-Zinke-Straße überfallen und beraubt hatte. Am 17. Februar hatte er sein Opfer in einen Hauseingang gedrängt und mit einem noch unbekannten Gegenstand geschlagen. Mit seiner Beute, 50 Euro, flüchtete er zur Von-Haeften-Straße. Der Überfallene musste nach der Tat im Krankenhaus behandelt werden. Er hatte durch die Schläge mehrere Schnittverletzungen im Gesicht und einen Jochbeinbruch erlitten. Da mehrere Zeugen den Räuber gut beschreiben konnten, kam die Polizei schnell auf die Spur des bereits einschlägig polizeibekannten Mannes. Am Donnerstag stürmte das MEK erst die Wohnung der Eltern des Täters in Lohbrügge, wo dieser noch gemeldet ist. Festgenommen wurde er dann in einer Wohnung in Allermöhe, wo er zwar wohnt aber nicht gemeldet ist. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden neben "Beweismaterial der Tat auch kleine Mengen Marihuana sichergestellt", sagt Polizeisprecher Holger Vehren. Der 23-Jährige machte keine Aussage und kam in Untersuchungshaft.

(dfe)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

Flora-Eigner bei Lesung auf dem Friedhof

Dulsberg

Zwei Kinder von Kleinwagen angefahren

22-Jähriger tötet Stiefvater in Osdorf

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr