Restaurantkette Entsteht Europas größte Vapiano-Filiale am Gänsemarkt?

Foto: XAMAX / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Nach Medienberichten soll Hamburg eine vierte Vapiano-Filiale direkt in der City bekommen. Nach dem Auszug von "Essen & Trinken" am Gänsemarkt wäre der Weg frei für die Hamburger Restaurantkette.

Hamburg. Die in Hamburg gegründete Restaurantkette Vapiano plant eine neue Filiale in der Hansestadt. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll am Gänsemarkt Europas größtes Vapiano-Restaurant entstehen.

In der Filiale an der Straße Hohe Bleichen hatten sich Gäste mehrfach über Platzmangel beklagt. Nach dem Auszug von "Essen & Trinken" und dem Umbau der Passage zwischen Gänsemarkt und Poststraße wäre der Weg frei für Vapiano und das Platzproblem hätte sich damit gelöst.

Doch Vapiano hält sich bisher noch bedeckt. "Zu einzelnen Standorten äußert sich Vapiano erst dann, wenn eine Neueröffnung unmittelbar bevorsteht", sagt Pressesprecher Florian Schleinig.

Die Restaurantkette betreibt bereits 118 Filialen in 27 Ländern. In diesem Jahr will Vapiano-Gründer Gregor Gerlach 30 bis 40 weitere Restaurants eröffnen. Ein neuer Schwerpunkt neben Deutschland soll in Großbritannien liegen, wo es bislang nur in London zwei Vapianos gibt.

Das Abendblatt berichtete bereits im Herbst letzten Jahres, dass auch in Hamburg mit bislang drei Restaurants eine neue Filiale geplant ist. "Wir führen Gespräche über mehrere Standorte, darunter auch einen in der HafenCity", sagt Gerlach damals.

Die Hamburger dürften gespannt sein, wo die nächste Vapiano-Filiale entstehen wird.