Arbeitsmarkt 10.000 Hamburger haben 2013 neuen Job gefunden

Foto: Arne Dedert / dpa

Die Zahl der Arbeitslosen weist mit 72.133 im Februar den niedrigsten Wert seit 1994 auf (72.075). 10.000 Hamburger fanden einen neuen Job, 6000 machen eine Aus-oder Weiterbildung.

Hamburg. Der Hamburger Arbeitsmarkt hat sich im Februar relativ stabil gezeigt. Im Vergleich zum Vormonat ging die Zahl der Arbeitslosen um 0,6 Prozent auf 72.133 Menschen zurück. Die Arbeitslosenquote lag erneut bei 7,6 Prozent, wie die Agentur für Arbeit am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Im Vorjahresmonat betrug sie noch 7,8 Prozent. Die Quote war nach dem Jahreswechsel (Dezember 2012: 7,1 Prozent) hochgeschnellt.

Im Jahresvergleich ging die Zahl der Arbeitslosen im Februar um 1,0 Prozent zurück. Der Februar-Wert sei der niedrigste seit 1994, teilte die Agentur mit. Neben der Stabilität im Arbeitsmarkt hob der Chef der Hamburger Arbeitsagentur, Sönke Fock, die Dynamik hervor. Der Arbeitsmarkt pulsiere nach wie vor auf hohem Niveau und böte zahlreiche Chancen auf einen neuen Job. Den Angaben zufolge haben seit Jahresanfang fast 10.000 Arbeitslose eine Beschäftigung gefunden. Außerdem seien mehr als 6000 Arbeitslose in eine Aus- oder Weiterbildung vermittelt worden.

Die Erwerbstätigkeit sei trotz aller Herausforderungen einzelner Branchen sicherer geworden, resümierte Fock. Im Februar verloren 5871 Menschen ihre Arbeit, im Vormonat waren es noch 9433. Sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren im Dezember 2012 rund 869.300 Menschen, 2,0 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.