27.02.13

Altona

CDU-Bezirkspolitiker nahm von 170 Kilo auf 83 Kilo ab

Politiker bekommen Diäten, mancher von ihnen macht sie: Als Tim Schmuckall nicht mehr in den Anzug Marke Zelt-Verleih passte, absolvierte er eine Radikalkur. Wie schaffte er das?

Von Axel Tiedemann
Foto: Privat, Roland Magunia Montage: HA

Tim Schmuckall vor und nach seiner Diät
Tim Schmuckall vor und nach seiner Diät

Hamburg. An das Datum, das sein Leben veränderte kann sich Tim Schmuckall, 33, genau erinnern. Es war der 13 Dezember 2011 und der Altonaer CDU-Bezirkspolitiker war zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Er nahm sich dazu seinen guten Hochzeitsanzug aus dem Schrank, den er im Jahr zuvor erst gekauft hatte. "Und dann merkte ich, dass der nicht mehr passte."

Dabei war das Kleidungsstück für den schwergewichtigen Jungpolitiker schon extra angefertigt worden. Schmuckalls Vater hatte noch gelästert, dass er dass nächste Mal seinen Anzug doch besser im Zelt-Verleih besorgen solle. Schmuckall zwang sich also noch einmal hinein, ging zur Feier und langte noch einmal richtig hin. "Grünkohl, all you can eat", wie er sagt.

Am nächsten Tag stellte er sein Leben um.

Bewusster leben und mehr Sport

Statt sich von Pizza zu Burger über sieben Mahlzeiten am Tag zu hangeln, nahm er nur noch zwei Mal am Tag am Esstisch Platz. Kein besonderes Diätprogramm, sondern einfach weniger und bewusster – so sein Programm. Hinzu kam mehr Bewegung. "Sport konnte ich anfangs gar nicht machen." Er unternahm lange Spaziergänge, kaufte sich ein Rad, ging dann irgendwann auch ins Fitness-Studio. Schon als Jugendlicher hatte er lieber gegessen, statt sich zu bewegen. Nun polte er sich in wenigen Wochen um. "Ein Tag ohne Bewegung, ist ein verlorener Tag", sagt er heute.

Innerhalb eines Jahres wurde so aus dem 170-Kilo-Politiker, ein junger Mann, der eher schlaksig als stämmig wirkt und nur noch 83 Kilo wiegt. Bis heute habe er sich quasi halbiert. "Meine Frau ist begeistert und viele Leute beschreiben mich als offener, lebensfroher", sagt er.

Mit dieser Radikalkur schaffte er nun sogar in den "Stern", der eine Titelstory über echte Diäterfolge brachte. Angst vor einem Rückfall in schwere Zeiten habe er nicht, sagt Schmuckall. Dazu fühle er sich jetzt einfach zu gut. "das Leben ist viel intensiver geworden", sagt er. Ein Rezept für Nachahmer? Gibt es nicht, sagt Schmuckall. Jeder müsse seinen Weg finden, glaubt der Altonaer Politiker, der in en vergangenen Monaten mehrfach den kompletten Inhalt seines Kleiderschrankes zur Altkleidersammlung bringen musste. Nur der Hochzeitsanzug hängt noch dort. Als Erinnerung an die Zeiten des Schwergewichts Schmuckall.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
2500 bis 3000 Menschen warten am Freitag vor dem Apple Store am Jungfernstieg auf das iPhone 6Brightcove Videos

An diesem Freitag erscheint das neue Kult-Smartphone iPhone 6. Bis zu 3000 Menschen warteten vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

Nächtliche Schüsse

Großeinsatz in Hummelsbüttel

NDR-Serie

"Der Tatortreiniger": Neue Folgen ab Dezember

Altonaer Museum

Fotos zeigen Altona früher und heute

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr