Volksdorf Nach Unfall mit umgestürztem Baum: U1 fährt wieder

Foto: pa/dpa

Der U-Bahnverkehr zwischen Buckhorn und Volksdorf war bis 6 Uhr gesperrt, nachdem eine Bahn gegen einen umgestürzten Baum gefahren war.

Hamburg. Entwarnung für die Fahrgäste: Nachdem ein Zug der Linie U1 am Sonnabendabend gegen 21:15 Uhr einen umgestürzten Baum gerammt hatte, musste der Zugverkehr zwischen den U-Bahnstationen Buckhorn und Volksdorf bis Sonntagmorgen, 6 Uhr, gesperrt werden. Nun fahren die Bahnen dort wieder.

Eine U-Bahn der Linie 1 war am Abend gegen den Baum geprallt und hatte diesen einige Meter mitgeschleift. Der Zug kam dann auf freier Strecke zum Stehen. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit 30 Mann an. Zuerst wurde die Unfallstelle gesichert und geerdet, sagte ein Feuerwehrsprecher gegenüber abendblatt.de. Dann wurden gemeinsam mit der Polizei die rund 25 Fahrgäste aus der Bahn gebracht. Verletzt wurde niemand. Anschließend wurden die restlichen Teile des Baumes von der Strecke entfernt.

Bei den Räumungsarbeiten wurde festgestellt, dass die Stromschiene auf einer Länge von rund 400 Metern stark beschädigt worden war. Der komplette U-Bahnverkehr wurde daraufhin zwischen den Stationen Volksdorf und Buckhorn in beide Richtungen eingestellt und durch Busse ersetzt.

Nun wird ermittelt, warum der Baum umstürzte.