Umzug Islamische Gemeinde Wilhelmsburg zieht in Supermarkt

Foto: Roland Magunia

Vom Vogelhüttendeich soll es an die Rotenhäuser Straße gehen. Moschee, Reisebüro und Teestube sollen dort unter anderem einziehen.

Hamburg. Die Islamische Gemeinde Wilhelmsburg plant den Umzug vom Vogelhüttendeich an die Rotenhäuser Straße – in einen Supermarkt. Hier soll die Moschee, der Gebetsraum soll 270 Quadratmeter messen, samt Gemeindezentrum einziehen.

Auch ein Reisebüro, ein kleiner Lebensmittelladen und eine Teestube sind vorgesehen. Eigentümer der Immobilie ist seit Ende vergangenen Jahres das Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland (BIG): "Wir werden in den neuen Räumen einen Ort der Begegnung für die Gemeindemitglieder schaffen. Der Standort ist ideal, hier haben wir nicht nur rund 2000 Quadratmeter Nutzfläche, sondern auch ausreichend Parkplätze", sagte Ahmet Yazici, zweiter Vorsitzender der BIG Norddeutschland, dem Abendblatt.