Ex-DSDS-Moderator Carsten Spengemann: Comeback auf der Reeperbahn

Foto: picture alliance / Jazzarchiv / picture alliance / Jazzarchiv/JAZZ ARCHIV HAMBURG

Von der Castingshow über den TV-Dschungel bis ins Internetradio: Jetzt will er die "spektakulärste Radioshow Deutschlands" machen.

Hamburg. Es ist kein großes Comeback, eher ein Comebäckchen: Carsten Spengemann, 40, der vor einem Jahrzehnt "Deutschland sucht den Superstar" moderierte, wird ab 7. Februar eine Show bei Radio Reeperbahn bekommen.

"Ich habe schon immer gerne Radio gemacht und bin vom Erfolg meiner neuen Radio-Show absolut überzeugt", erklärte Spengemann in einer Mitteilung des Senders, der seit kurzem von der bekannten Hamburger Meile sendet. "Das hat es in der deutschen Radiolandschaft noch nicht gegeben", kündigte er die "spektakulärste Radioshow Deutschlands" an. Kleiner geht's offensichtlich nicht...

Seine Sendung soll dienstags und donnerstags am Nachmittag zu hören sein.

Spengemann spielte unter anderem in der TV-Soap "Verbotene Liebe" und war Teilnehmer der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". "Mein Chef bei RTL meinte damals, es wäre eine gute Idee. Und ich hielt es nicht für den richtigen Zeitpunkt, ihm zu widersprechen. Schließlich stand die nächste DSDS-Staffel ins Haus", sagte Spengemann am Donnerstagabend in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Spengemann moderierte DSDS von 2002 bis 2004.