Altona Frau auf Friedhof belästigt - Täter nun doch gefasst

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Der 35-Jährige war zunächst mangels Beweisen freigelassen worden. Am Donnerstagabend wurde er erneut festgenommen.

Gleichsam im zweiten Anlauf hat die Polizei nun den Fall einer sexuellen Belästigung am Friedhof Bernadottestraße geklärt: Der Mann, der bereits unter Verdacht stand, aber mangels Beweisen freigelassen worden war, wurde nach weiteren Ermittlungen verhaftet. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt, hieß es am Freitag. Er hat gestanden, eine 65 Jahre alte Frau, die das Grab ihres Mannes besucht hatte, belästigt zu haben. Kriminaltechnische Untersuchungen hatten zuvor den Verdacht gegen den Mann erhärtet.

De Ottensenerin hatte nach einem Theaterbesuch noch das Grab ihres verstorbenen Ehemannes aufgesucht. Plötzlich stand ein Mann hinter ihr, der laut ihrer Aussage versuchte, ihr die Kleidung vom Körper zu reissen.

Die 65-Jährige wehrte sich, wurde dann aber mit einem Faustschlag niedergestreckt und von dem Angreifer sexuell missbraucht. Anschließend raubte der Mann das Portemonnaie seines Opfers. Er flüchtete zu Fuß. Die Rentnerin rief die Polizei, die kurz darauf einen 35-Jährigen festnahm.

Der mutmaßliche Straftäter – er ist einschlägig vorbestraft – wurde einem Haftrichter vorgeführt. Mangels dringenden Tatverdachtes ließ der den Verdächtigen allerdings frei - bis zur erneuten Festnahme am Donnerstagabend um 20 Uhr.