24.01.13

Aktivisten

Nackt-Feministinnen gründen Kampfgruppe in Hamburg

Die ukrainische Frauengruppe Femen will Niederlassungen in Hamburg und Berlin eröffnen. Hamburg sei "Zentrum der deutschen Sexindustrie".

Foto: dpa
Femen eröffnet Filialen in Deutschland
Aktivistinnen der ukrainischen Bewegung Femen im Sommer 2012 bei einer Protestaktion auf der reeperbahn

Hamburg. Die radikale urkrainische Frauengruppe Femen will sich mit einem neuen Standort in Hamburg niederlassen. Eine zweite Zentrale ist in Berlin geplant. Das teilte die Feministen-Organisation, die für ihre medienwirksamen Oben-Ohne-Proteste bekannt ist, am Donnerstag mit.

Die Entscheidung für Hamburg sei gefallen, weil die Hansestadt laut Femen-Einschätzung als "Zentrum der deutschen Sexindustrie" gilt. Es gebe viele deutsche Frauen, die "der Sexindustrie, den Kirchen und anderen mittelalterlichen Formen der Frauenunterdrückung den Krieg erklären wollen".

Zuletzt waren Mitglieder der Femen im vergangenen Oktober zu einer Protestaktion in der Ikea-Niederlassung in Moorfleet nach Hamburg gekommen. In der Wohnzimmerabteilung demonstrierten sie wie gewohnt leicht bekleidet gegen eine ihrer Meinung nach frauenfeindliche Maßnahme des Möbelriesen. Ikea hatte in seinem saudi-arabischen Katalog alle Frauen von Fotos entfernt.

Zuvor hatten sie bereits im Juni mit einem Oben-Ohne-Protest auf der Reeperbahn für Aufsehen gesorgt.

Die Demonstrationen in Hamburg waren nur zwei von mehreren Femen-Protestaktionen in Deutschland. Die Gruppe hatte bereits mehrfach mit schrillen Aktionen für Frauenrechte, Meinungsfreiheit sowie Toleranz gegenüber Homosexuellen ausgesprochen.

(HA/dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. Henryk M. BroderDer deutsche FriedenHat der Dritte Weltkrieg vielleicht schon begonnen?
  2. 2. DeutschlandAsylkompromissKretschmann stellt Grünen-Spitze bloß
  3. 3. DeutschlandKoalitionenDie AfD schadet Merkels CDU? Von wegen!
  4. 4. FußballFußballEM-Finale 2020 in London, Viertelfinale in München
  5. 5. DeutschlandUkraine-KriseGauck missbilligt Verhalten der Russland-Versteher
Top Video Alle Videos
2500 bis 3000 Menschen warten am Freitag vor dem Apple Store am Jungfernstieg auf das iPhone 6Brightcove Videos

An diesem Freitag erscheint das neue Kult-Smartphone iPhone 6. Bis zu 3000 Menschen warteten vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Altonaer Museum

Fotos zeigen Altona früher und heute

Mexiko

Eine Weltreise durch Hamburg

ZDF-Serie

Die Schauspieler von "Notruf Hafenkante"

Rettungseinsatz

Schwerer Verkehrsunfall in Othmarschen

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr