Kiez-Größe "Salambo"-Gründer René Durand gestorben

Foto: pa/dpa

Der Gründer des Erotik-Theaters "Salambo" an der Großen Freiheit 11 starb im Alter von 85 Jahren am Donnerstag im Hamburger UKE.

Der Kiez trauert um René Durand. Der Gründer des Erotik-Theaters "Salambo" an der Großen Freiheit 11, wo heute das "Dollhouse" seine Pforten öffnet, starb nach schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren am Donnerstag im Hamburger UKE. Das bestätigte Günter Zint, ehemals Haus-Fotograf des "Salambo", dem Abendblatt.

Durand hatte bereits mehrere Herzinfarkte hinter sich, seine Organe arbeiteten kaum noch. Außerdem litt er an Alzheimer und Krebs.

Das Leben des ehemaligen "Sex-Papstes" wurde gerade für Fernsehen und Kino verfilmt. Zint hat den Franzosen erzählen lassen. Aus dem Material entsteht außerdem ein Buch mit dem Titel "René Durand – eine ganz besondere Biografie".

Zuletzt lebte Durand in Marokko und in Behrste-Estorf bei Stade, wo Zint sich um ihn kümmerte. Im Oktober 2012 brachten Notärzte ihn ins UKE, danach zog er zu Tochter Yvonne.