Eimsbüttel Autofahrer rast auf der Fruchtallee in den Gegenverkehr

Bei dem schweren Unfall in Eimsbüttel wurden vier Menschen verletzt. Straße während der Rettungsarbeiten großteils gesperrt.

Eimsbüttel Schwerer Verkehrsunfall in Eimsbüttel: Auf der Fruchtallee ist ein Autofahrer am Dienstagnachmittag in den Gegenverkehr gerast. Insgesamt sind bei dem Serienunfall vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Der Fahrer des Wagens, der in den Gegenverkehr geriet, war für längere Zeit in seinem Wagen eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden.

Vier weitere Pkw und ein Lkw wurden in den Unfall verwickelt, die Fahrer erlitten Verletzungen. Die Fruchtallee blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt, derzeit sind die stadtauswärts führenden Fahrspuren noch unbenutzbar. Folge: Lange Staus im Umfeld.