Hamburger Hafen LKW stürzt Böschung runter und landet auf der Seite

Der Vierzigtonner landete seitlich auf den Gleisen der Hafenbahn vor dem Tollerort Container Terminal in Hamburg.

Ein Lastwagenfahrer ist am Freitagnachmittag im Hamburger Hafen mit seinem Vierzigtonner auf die Gleise der Hafenbahn gestürzt. Der LKW blieb seitlich auf den Schienen liegen. Der Fahrer des LKW hatte Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt und noch am Unfallort von den Rettungskräfetn versorgt.

Grund für den Unfall sei nach Angaben der Polizei vermutlich ein Ausweichmanöver gewesen, nachdem der Fahrer auf die Böschung geriet und zwei Meter hinunter auf die Gleise stürzte. EIne Gefahr für die Umwelt bestünde nicht. Ein Privatunternehmen soll jetzt den LKW im Laufe des Tages bergen. Der Verkehr der Hafenbahn zum Terminal wurde eingestellt.