Hamburg An der Alster: Smart-Fahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Foto: TVR-News

Gegen drei Uhr war der Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Straße auf die Gegenfahrbahn gedriftet.

Hamburg. Ein 26 Jahre alter Smart-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Straße An der Alster in der Nacht zu Montag lebensgefährlich verletzt worden. Gegen drei Uhr war der Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Straße auf die Gegenfahrbahn gedriftet und prallte mit dem Wagen gegen einen Schutzbügel. Bei der Kollision wurde der junge Mann, der vermutlich nicht angeschnallt war, aus dem Auto geschleudert, so die Polizei. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.