27.12.12

Altona

Rot-Grün will Wiesen und Weiden per Bebauungsplan schützen

Landwirte würden damit "Entwicklungsmöglichkeiten" bekommen. Andererseits werde die Landschaft vor umfangreicher Bebauung geschützt.

Foto: Klaus Bodig
Eine blühende Wiese in Hamburg (Archivfoto)
Eine blühende Wiese in Hamburg (Archivfoto)

Hamburg. Die rot-grüne Koalition in der Bezirksversammlung Altona will Wiesen und Weiden in den Feldmarken von Rissen, Sülldorf und Osdorf mit speziellen Bebauungsplänen sichern. Für die Osdorfer Feldmark hat der Planungsausschuss auf Antrag der beiden Fraktionen nun Vorschläge für sogenannte Baufenster festgelegt, die mit solchen Plänen festgeschrieben werden sollen. Landwirte würden damit "Entwicklungsmöglichkeiten" bekommen. Andererseits werde die Landschaft vor umfangreicher Bebauung geschützt, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Fraktionen.

Der SPD-Fraktionschef Thomas Adrian verweist auf "konstruktive Gespräche mit Landwirten und Naturschützern", die zu einem guten Kompromiss geführt hätten. Der Plan soll in Kürze öffentlich ausgelegt werden, damit Betroffene Stellungnahmen abgeben können. Offen ist noch, wann er rechtlich verbindlich in Kraft tritt. Erklärter Wille der Koalition ist aber, dass er noch im kommenden Jahr endgültig wird.

Die Liberalen in der Bezirksversammlung Altona sehen den bisher vereinbarten Kompromiss allerdings sehr kritisch. FDP-Bezirksfraktionschef Lorenz Flemming: "Was wird aus einem landwirtschaftlichen Gebiet, wenn man es vor Landwirten schützt? Doch nur ein kostenträchtiges Brachland mit vermindertem Erholungswert", sagt der FDP-Politiker. Weitere Einschränkungen der Landwirte in Altona dürfe es nicht mehr geben.

(at)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radarstationen – wie Moskau aufrüstet
  2. 2. WirtschaftAutokonzernVolkswagen glänzt, doch die Marke VW ermattet
  3. 3. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
  4. 4. WirtschaftUntreue-ProzessTop-Manager Middelhoff droht jetzt der Knast
  5. 5. KommentareIslamismusMuslime, distanziert Euch endlich vom IS!
Top-Videos
Aktuell
Hamburgs berühmtester Briefkasten ist zurück

Der beliebte Drive-In-Briefkasten am Siemersplatz wurde wieder aufgestellt. Autofahrer haben somit wieder die Möglichkeit im Vorbeifahren…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Winterhude

Stanislawski und Laas eröffnen Supermarkt

Ärchaologisches Museum

Ausstellung "Mythos der Hammaburg"

Hamburg

Auto stürzt in Uhlenhorst in Kanal

Hamburg

Abschied von Siegfried Lenz im Michel

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr