26.11.12

Mineralien

Hamburger Schulprojekt gewinnt Deutschen Lehrerpreis

Das Team des Projekts "Geosystem Erde" um Hans-Martin Gürtler von der Schule Hammer Kirche räumte in Berlin den dritten Preis ab.

Foto: John
Hans-Martin Gürtler mit Fünftklässlern an der Katholischen Schule Hammer Kirche
Hans-Martin Gürtler mit Fünftklässlern an der Katholischen Schule Hammer Kirche

Berlin. Fünf Hamburger Schulen sind an dem Projekt beteiligt, die Jahrgangsstufen fünf bis 13 sind eingebunden: Mit dem Hamburger Schulprojekt "Geosystem Erde" sollen Kinder und Jugendliche für geowissenschaftlichen Unterricht begeistert werden. Das Leitprojekt überzeugte am Montagvormittag in Berlin die Jury des Deutschen Lehrerpreises. Unter mehreren Tausend Bewerbern gewannen Initiator Hans-Martin Gürtler und seine Kollegen in der Kategorie "Lehrer: Unterricht innovativ" den dritten Platz.

Gürtler von der katholischen Schule Hammer Kirche entwickelt seit mehr als 14 Jahren innovative Konzepte, um Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven aufzuzeigen. Die Projekte beschäftigen sich mit Steinen und Mineralien und sind sehr praktisch angelegt. Die Kinder können an Mineralproben forschen, mit Mikroskopen Strukturen erkunden und die Gesteine malen. Gerade für Kinder aus sozial schwachen Familien seien solche Projekte wichtig, um ihnen Spaß an Lernen und Schule zu vermitteln, sagt Gürtler.

Das von Gürtler initiierte und inzwischen auf vier weitere Stadtteilschulen und Gymnasien übertragene Konzept zeige wegweisend für Deutschland auf, dass die Vermittlung von wesentlichen Inhalten und Methoden der Erkenntnisgewinnung nicht zwingend von der Schulart abhängig ist, so die Jury. "Lästige Schulstrukturdebatten werden durch praktisches Handeln und das Zusammenarbeiten vor Ort überwunden", begründete die Jury ihre Entscheidung. Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Hamburgs Schulsenator Ties Rabe, überreichte den Hamburgern den Preis.

Das Projekt widmet sich thematisch vor allem der Vermittlung von nachhaltigem Denken, Lernen und Handeln. Unter dieser gemeinsamen Zielsetzung wurden Leitprojekte an der Katholischen Schule Hammer Kirche, der Stadtteilschule Domschule St. Marien, dem Niels-Stensen-Gymnasium, der Sankt-Ansgar-Schule, dem Friedrich–Ebert-Gymnasium und der Stadtteilschule Lohbrügge umgesetzt. Für ihre Arbeit erhalten sie ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Nun soll das Projekt auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden: Auf der Messe "mineralien hamburg" vom 7. bis 9. Dezember. An drei Tagen findet dort ein fächerübergreifender Projektunterricht statt. Unter anderem werden die Schüler den Besuchern bei Fragen zu nachhaltiger Entwicklung und fairem Handel mit wertvollen Ressourcen Rede und Antwort stehen. Parallel zur großen Schüler-Rallye am Freitag gehört den Schülern im Film- und Vortragsforum das Podium beispielsweise für die Vorträge "Kongo – Hinter den Kulissen unserer Handys" und "360 Grad – Nach uns die Sintflut".



mia/dapd
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareBundesregierungSozialdemokraten sind die neuen Neokonservativen
  2. 2. PolitikDas "Welt"-Nachtblog+++USA nennen Lawrows Vorwürfe "lächerlich"+++
  3. 3. WirtschaftQuartalsberichtGute iPhone-Verkäufe bescheren Apple Zuwächse
  4. 4. AuslandWaffenruhe beendetUkraine erobert Stadt von Separatisten zurück
  5. 5. FC Bayern MünchenHalbfinal-HinspielDie Bayern müssen um Triple-Verteidigung bangen
Top Bildergalerien mehr
Bei Baggerarbeiten

Gasleitung am Langenhorn Markt beschädigt

Verurteilter Salafist in Hamburg festgenommen

Eier-Automat mitten in Ottensen

Sophienterrasse

Info-Veranstaltung zu Flüchtlingsunterkunft

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr