22.11.12

Protest

Großdemo gegen Sozialkürzungen in Hamburg geplant

Seniorenangebote, Suchthilfeeinrichtungen, Bücherhallen, Jugendzentren: Überall will der Senat sparen - und die Betroffenen wehren sich.

Foto: dpa
Landesparteitag der SPD Hamburg
Demonstranten protestierten bereits im Juni vor der SPD-Zentrale in Hamburg gegen soziale Einschnitte

Hamburg. Rund 3000 Menschen wollen am Freitag gegen die geplanten Einsparungen im Sozialbereich auf die Straße gehen. Ein Bündnis von Sozialverbände und Gewerkschaften hat zur Demonstration in der Innenstadt aufgerufen. "Seniorenangebote, Suchthilfeeinrichtungen, Bücherhallen und Jugendzentren – die Liste der Einrichtungen und Angebote, die von der Rotstift-Politik des Senats betroffen sind, ist lang", sagt Michael Edele von der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.

Mit der Aktion fordern die Organisatoren den Senat und die Bürgerschaft auf, die Kürzungspläne, etwa in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, zurückzunehmen. Die Demonstration beginnt um 14 Uhr am Bahnhof Dammtor und führt über den Jungfernstieg und die Mönckebergstraße zum Hachmannplatz, wo sie um 17 Uhr enden soll.

sba
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Tradition

Hunderte Hamburger beim Osterfeuer

Herrenloses Boot in der HafenCity

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr