Verkehr Dammtorbaustelle: Kreuzung ist ab Freitagabend gesperrt

Foto: Bertold Fabricius / Bertold Fabricius/Pressebild.de/Bertold Fabricius

Nach dem Neubau der Eisenbahnbrücke muss jetzt neu asphaltiert werden. Kreuzung Theodor-Heuss-Platz übers Wochenende dicht.

Hamburg. Es nimmt kein Ende mit den Widrigkeiten für Autofahrer rund um die Dammtorbaustelle: Von Freitag, 23. November, 18 Uhr bis Montag etwa 5 Uhr wird wegen Asphaltierungsarbeiten der Straßenzug Edmund-Siemers-Allee/Theodor-Heuss-Platz/Alsterglacis zwischen Grindelallee und Kennedybrücke halbseitig gesperrt, teilte die Deutsche Bahn mit.

"Die Sperrung betrifft nur die Fahrtrichtung in Richtung Alster, der Busverkehr ist hiervon ausgenommen. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Die Umleitungen sind in Absprache mit den Behörden ausgeschildert", hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung.

Während dieser Zeit soll der Kreuzungsbereich Theodor-Heuss-Platz/Dammtordamm/Alsterglacis asphaltiert werden. Diese Arbeiten seien nach dem Neubau der Brücke am Dammtordamm notwendig geworden.

Auch für Fußgänger und Radfahrer gibt es Einschränkungen: Die Fußgängerüberwege über den Theodor-Heuss-Platz direkt vor dem Bahnhof und über die Straße Alsterglacis an der Einmündung Dammtordamm werden in diesem Zeitraum gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Fußgängerüberweg Edmund-Siemers-Allee/Einmündung Rothenbaumchaussee sowie vor der Uni benutzen. Der Mittelweg zwischen Neue Rabenstraße und Theodor-Heuss-Platz ist ebenfalls gesperrt.

Fußgänger und Radfahrer können den Dammtordamm auch während der Bauarbeiten beidseitig benutzen. Bis zum Jahresende soll die Baustelle endlich erledigt sein.