30.10.12

Glosse

Der perfekte Tag einer Frau

Bremer Glücksforscher meint ihn zu kennen: 46 Minuten Mittagsschlaf, 36 Minuten arbeiten, 106 Minuten für die intime Beziehung

Von Hans Wacker
Foto: Bildagentur-online
Frau im Bett mit einer Fernbedienung
Am perfekten Tag würden Frauen nur 36 Minuten arbeiten - und Mittagschlaf machen

Es gibt Minuten, die quälend lang sind. Da möchte man zum Mörder werden. Die Zeit einfach totzuschlagen, kann ein probates Mittel sein. Da Zeit aber nicht nur Geld, sondern auch kostbar ist, sollte man lieber sorgsam die 1440 Minuten, die jeder jeden Tag zur Verfügung hat, durchtakten.

Ein Glücksforscher von der Jacobs-University in Bremen hat in einer Studie und nicht durch Kaffeesatzlesen, wie der Name der Uni vermuten lässt, herausgefunden, was in welchen Mengen für Frauen zu einem perfekten Tag gehört. Exakt 106 Minuten sind für die intime Beziehung einzuplanen. Das weckt Lust auf mehr Details. 75 Minuten sind der Nahrungsaufnahme gewidmet, was viele zu der Erkenntnis bringt: "Alles wird von Tag zu Tag schwerer - ich auch." 68 Minuten sind für Sport vorgesehen, was natürlich nicht einmal für ein komplettes HSV-Spiel im Stadion reicht. Und lächerliche 55 Minuten fürs Fernsehen, weshalb man nie erfährt, wer im "Tatort" der Mörder ist.

Ein perfekter Tag beinhaltet merkwürdigerweise einen Mittagsschlaf von 46 Minuten, aber eine Arbeitszeit von nur 36 Minuten. Davon kann man zwar nicht leben, aber um Zeit zu gewinnen, könnte man den Schlaf in die Arbeitszeit verlegen. Da ein Arbeitnehmer 33 Minuten zum Pendeln veranschlagen muss, Hausarbeit in 47 Minuten zu erledigen hat, sich 46 Minuten um die Kinder und 82 um soziale Kontakte kümmern muss, ist eine abgemessene Zeit für Entspannung (78) und Gebet oder Meditation (73) bereitzuhalten.

Dass der akademische Zeitnehmer 57 Minuten fürs Telefonieren ermittelte, offenbart: Es wurden nur berufstätige Frauen befragt, davon allerdings 909.

Der Bremer Glücksbringer gibt zu, dass seine Studie nur aufzeigt, was Frauen wirklich wollen. Und dass es zu viele Zwänge gibt, die einen perfekten Tag im Alltag verhindern. Dazu hätte der Wissenschaftler kurz mal den ollen Lateiner Horaz fragen sollen, der vor gut 2000 Jahren schrieb: "Der ideale Tag wird nie kommen. Der ideale Tag ist heute, wenn wir ihn dazu machen."

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. ImmobilienWeißes GoldDas Milliardengeschäft der Dämmstoffindustrie
  2. 2. WirtschaftLogistikDeutsche Post erhöht das Briefporto auf 62 Cent
  3. 3. DeutschlandVerkehrspolitikViele Regionalzüge sind akut bedroht
  4. 4. Kommentare25 Jahre MauerfallAls Honecker nicht mehr weinen wollte
  5. 5. PanoramaGesundheitsbehördeErster Ebola-Fall in den USA diagnostiziert
Top-Videos
Asyl
Platz für 220 Flüchtlinge in Eimsbüttel

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat den Antrag zum Umbau des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes an den Sophienterrassen zu Gunsten von Flüchtlingsunt…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Unfall

Harburg: Wagen prallt gegen Hauswand

Feuerwehr

Groß Flottbek: Villa gerät in Brand

Einkaufsmeile

St. Pauli: Das ist die Rindermarkthalle

Hamburg Einzelhandel

Hamburgs neue Shoppingmeilen

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr