Schule Senator Rabe will Förderung behinderter Schüler reformieren

Foto: dpa

Schulsenator Rabe will wegen des Ansturms behinderter Kinder auf allgemeine Schulen beim Fördersystem eine Art Pauschallösung prüfen.

Hamburg. Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) will wegen des Ansturms behinderter Kinder auf allgemeine Schulen das Fördersystem grundlegend reformieren. Statt der bislang bestehenden vier verschiedenen Systeme, welche Schulen und Kinder jedoch höchst unterschiedlich fördern, wolle er eine Art Pauschallösung für alle prüfen, sagte Rabe am Donnerstag in Hamburg. Bislang unterversorgte Schulen bekämen dann zusätzliche Ressourcen. Derzeit gut ausgestattete Schulen müssten dann jedoch unter Umständen Förderstunden abgeben, räumte Rabe ein. Erste Gespräche wollte Rabe noch am Abend mit dem neuen Beirat Inklusion mit Vertretern aus Schulen, Verbänden und Gewerkschaften führen. Bis August kommenden Jahres soll die Reform abgeschlossen sein.