Unterstützung für sozial schwache Familien Erholungswerk: Reisen für alle Kinder

"Ich war auch dabei, in Malente", steht unter dem Foto der siebenjährigen Lena. Sie zeigt mit dem Finger Richtung Meer. Lena gehört zu den rund 1500 Kindern, die jedes Jahr mit dem Jugenderholungswerk in die Ferien fahren. Seit 25 Jahren organisiert das Jugenderholungswerk Hamburg Reisen für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Finanziell unterstützt wird der hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern bestehende Verein von der Hamburger Behörde für Soziales und Gesundheit. Ziel einer Erholungsreise ist es auch, den Kindern eine Auszeit von ihrem Alltag zu bieten. "Wir holen die Kinder aus unterschiedlichen Lebenssituationen heraus", sagt Ulrike Kutsch, pädagogische Leiterin des Jugenderholungswerks.

Anmeldetage im Jugenderholungswerk am Ausschläger Weg 3 sind dienstags und donnerstags von 10 bis 17 Uhr. Internet: www.jugenderholungswerk.de Tel. 251 20 55.