Menschen, die Hamburg genommen wurden Dagobert Biermann (1904-1943)

Der Vater des Liedermachers Wolf Biermann war in der NS-Zeit doppelt gefährdet: als Jude und als Kommunist. Er arbeitete bei Blohm + Voss, ging 1933 in den Untergrund, wurde verhaftet und zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach seiner Entlassung schloss er sich erneut einer Widerstandsgruppe an, wurde wieder verhaftet und nach Auschwitz deportiert, wo man ihn ermordete.