Festival-Tipp

Rock, Jazz und Tango beim Wutzrock am Eichbaumsee

Foto: Bersuit Vergarabat

Es gibt nicht viele Festivals, die auf eine solche lange Tradition zurückblicken können wie Wutzrock. Seit 1979 wird es kostenfrei und draußen von einer Bergedorfer Clique um das unabhängige Kommunikationszentrum Unser Haus e.V. am Eichbaumsee veranstaltet. Drei Bühnen sind an diesem Wochenende in dem Areal zwischen Dove Elbe und Badestrand am Eichbaumsee aufgebaut, drumherum gibt es viele Stände, die das Festivalpublikum mit Essen und Trinken und mit politischen Informationen versorgen. Wutzrock finanziert sich allein durch den Getränkeverkauf, Standmieten und Sponsoren. Inzwischen kommen jedes Jahr 15.000 Zuschauer zu diesem nicht kommerziellen Spektakel. Beim Wutzrock haben schon eine Reihe von renommierten Bands gespielt wie Absolute Beginner, Deichkind, Turbostaat oder Panteón Rococo. Junge Hip-Hop-Fans stehen hier neben Alt-Hippies, das Programm versucht eine große Bandbreite verschiedener Genres abzudecken.

Zu den bekanntesten Combos des diesjährigen Wutzrock-Programms zählt die Berliner Punkband ZSK. Die Band hatte sich 2011 nach vierjähriger Pause wieder zusammengefunden und mit "Herz für die Sache" auch ein Reunion-Album veröffentlicht. ZSK passt ins Konzept der Wutzrock-Organisatoren, weil es eine Band ist, die sich immer auch politisch (etwa gegen Nazis) betätigt hat.

Zu den Stimmungsmachern beim Festival dürfte auch Bersuit Vergarabat gehören. Einen Abend vor dem WM-Finale Deutschland gegen Argentinien wird die Latin-Rock-Band aus Buenos Aires mit einem Crossover aus Rock, Cumbia und Tango die Menge zum Tanzen bringen. In ihrer Heimat hat sie schon 70.000 Fans beim Open Air zum Ausrasten gebracht. Spannend dürfte auch der Auftritt von Les Yeux d'la Tete werden: Die Combo aus Paris vermengt Jazz, Punk und Weltmusik zu einer leidenschaftlichen Mixtur. Aus Hamburg mit am Start sind Station 17 und zum Finale am Sonntag (17 Uhr) die Reggae-Hip-Hop-Formation I-Fire. Garanten dafür, dass die Fans einen Heidenspaß haben werden.

Wutzrock Fr 11.7., 18.00–So 13.7., 18.00, Eichbaumsee (S Mittlerer Landweg + Shuttle), Moorfleeter Deich, Eintr. frei, Spenden erbeten; www.wutzrock.de

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.