Tanz-Tipp

Kampnagel: Tanzen nach Choreografien

Foto: Oliver Killig / ZB

Nicht nur eine Performance als passiver Zuschauer auf sich wirken lassen, sondern eigene Tanzpraxis ist gefragt, wenn die vier Choreografinnen Jenny Beyer, Heike Hennig, Isabelle Schad und Doris Uhlich das Publikum zu Hamburger Rückschritt, Fürizwänge, Quadrille oder Mazurka bitten.

Jeder Besucher wird hier zum Performer, wenn in Anlehnung an die Tradition der Volkstanzfeste sich alle Tanzinteressierten präsentieren können. Für den richtigen Bewegungssound sorgt an drei Abenden DJ Booty Carrell. Und eine Bar gibt's auch.

"Heute: Volkstanzen. Ein Tanzfonds Erbe Projekt" Do 17.–Sa 19.10., jew. 19.30, Kampnagel, Karten zu 12,-

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.