Kindernachrichten Warum heißt es eigentlich Dreikäsehoch?

Cartoon

Foto: picture alliance

Cartoon

Bestimmt habt ihr schon einmal den Ausdruck Dreikäsehoch gehört. So nennen Eltern ihre Kinder manchmal, wenn diese sehr neugierig sind,

Neugierig und Klug - aber noch zu klein für viele Dinge. Über die Herkunft des Wortes Dreikäsehoch gibt es zwei Theorien. Im Mittelalter wurde Käse vor allem in Klöstern hergestellt. Für die Menschen war Käse ein ganz normales Nahrungsmittel, das jeder kannte. Deshalb wusste auch jeder, wie groß ein Käselaib war. Weil es damals noch keine Maßeinheiten wie Zentimeter oder Meter gab, rechneten die Menschen mit Maßeinheiten, die sie aus dem alltäglichen Leben kannten. Zum Beispiel die Größe eines Käselaibs.

Das Wort Dreikäsehoch tauchte etwa im 18. Jahrhundert auf. Damit machten sich die Erwachsenen über kleine, vorwitzige oder freche Jungen lustig. Wenn jemand nur so hoch ist wie drei aufeinander gestapelte Käselaibe, ist er eben nicht sehr groß.

Eine andere Theorie geht davon aus, dass der Begriff aus der französischen Sprache kommt und nichts mit Käse zu tun hat. Dort sagten die Leute, jemand sei so groß wie trois caisses. Das bedeutet auf Deutsch: drei Kisten.

Auch damit machten die Menschen Witze über Kleinere. Denn drei Kisten sind schließlich ebenfalls nicht sehr hoch. Aus dem Wort caisses wurde demnach dann im Deutschen einfach umgangssprachlich Käse.