Konzert-Tipp

So harmlos und doch so bedrohlich: Esben And The Witch

Foto: Angel Ceballos

Zehn Minuten und längere Songs, düstere Atmosphäre, endlose Horizonte, Endzeit, ewiger Herbst, Klage und Schmerz – und doch diese Lieblichkeit in Stimme und Gitarre. Die Song-Romanciers Rachel Davies, Daniel Copeman und Thomas Fisher von Esben And The Witch aus Brighton bilden eine der ungewöhnlichsten Bands des Post-Rock. So harmlos und doch so bedrohlich.

Esben And The Witch Do 27.4., 20 Uhr, Molotow, Nobistor 14, Eintritt 19 Euro

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.