Kompass

Mut zur Quote - Wulff macht's vor!

Ein Kommentar von Marion Knaths

Deutschland hat mit Christian Wulff den ersten Quotenmann - als Kandidat fürs Präsidentenamt. Zumindest wenn man den Berichterstattungen glaubt, denen zufolge vor allem Unionsmänner sich dafür eingesetzt haben, dass es an der Spitze des Landes nicht zwei Frauen geben dürfe. Männer setzen sich aktiv für die Geschlechterquote ein! Ein Novum, das Frauen Mut machen sollte.

Jutta Limbach plädiert seit Längerem für die Geschlechterquote in der Wissenschaft, die Organisation FidAR für mehr Frauen in Aufsichtsräten, die Telekom hat die Quote 30 Prozent Frauen in Führungsfunktionen verabschiedet. Aber bislang hatten es die Befürworterinnen und Befürworter einer Frauen- oder besser Geschlechterquote schwer.

Noch immer wollen selbst viele Frauen keine Quotenfrau sein. Weil ihnen eingeredet wurde, Quotenfrau zu sein bedeute, unverdient einen Job ergattert zu haben, der eigentlich einem besseren männlichen Kandidaten zugestanden hätte.

Haben Sie den Eindruck, dass Herr Wulff mit seinem Quotenschicksal hadert? Nein. Schließlich wäre man nicht an ihn herangetreten, wenn nicht weitere gute Gründe für ihn sprächen. Also nutzte er die Chance, die ihm die Quote bot. Und wird demnächst vermutlich seinen Traumberuf und ein höheres Gehalt samt grandioser Altersversorgung haben. Sollte er sein Amt gut ausfüllen, wird in kürzester Zeit niemand mehr über die Gründe, die zu seiner Kandidatur führten, reden.

Ursula von der Leyen, eine Mutter von sieben Kindern, an der Spitze des Landes ... es sollte nicht sein. Nutzen wir daher das starke Signal, das von einem männlichen Quotenkandidaten ausgeht: Setzen Sie sich für Geschlechterquoten ein, und nutzen Sie sie!

Keine Frau wird befördert, wenn sie nicht wirklich gut genug für die Position ist. Aber so erhalten Sie wenigsten eine Chance, sich in Spitzenpositionen zu beweisen! Und können wie Christian Wulff mehr Einfluss und ein höheres Gehalt genießen. Von der Rente ganz zu schweigen.

Marion Knaths ist Managementtrainerin und Coach in Hamburg. Internet: www.sheboss.de