Trauer in Frankreich

Selbe Waffe in Toulouse wie bei Soldaten-Anschlägen

Bei den tödlichen Schüssen vor einer jüdischen Schule in Toulouse ist dieselbe Waffe benutzt worden wie bei zwei Anschlägen auf Soldaten.

Toulouse. Bei den tödlichen Schüssen vor einer jüdischen Schule in Toulouse am Montag ist wohl dieselbe Waffe benutzt worden wie bei zwei Anschlägen auf Soldaten in der vergangenen Woche. Das berichtete der TV-Nachrichtensender BFM unter Berufung auf Ermittlerkreise. Die am Tatort gefundenen Patronenhülsen entsprächen dem Kaliber 11,43.

+++ Anschlag in Toulouse - Vier Tote vor jüdischer Schule +++

+++ Unbekannter schießt auf drei Soldaten im Südwesten Frankreichs +++

Außerdem wurde aus Ermittlerkreisen bekannt, dass der Täter für die Flucht denselben Motorroller benutzt haben soll. Dieser sei kurz vor dem ersten Anschlag in Toulouse gestohlen worden.

Am Montag hatte ein Unbekannter vor einer jüdischen Schule in Toulouse drei Kinder und einen Lehrer erschossen. Schon am 11. und 15. März hatte es zwei Anschläge auf Soldaten in Toulouse und in der etwa 50 Kilometer entfernten Stadt Montauban gegeben, bei denen der Täter nach den Schüssen ebenfalls auf einem Motorroller geflohen war. Die Hintergründe der Taten sind noch unklar.

Mit Material von dpa und dapd