Course Racing

Sebastian Bubmann gewinnt erstes WM-Rennen

Bei der ersten Wettfahrt in der Disziplin Course Racing präsentierten sich die deutschen Teilnehmer am Sonntag in Top-Form und fuhren der Konkurrenz auf und davon. Für die größte Überraschung des Tages sorgte Sebastian Bubmann.

St. Peter-Ording. Er raste als Sieger über die Ziellinie und verwies mit einem starken Finish den Weltranglisten-Ersten Charles Deleau aus Frankreich auf den zweiten Platz. "Ich bin nach einem mäßigen Start immer schneller geworden und konnte zum Schluss sogar noch Charles überholen", freute sich der Flensburger über seinen Erfolg. Ron Reimers aus Cuxhaven als Dritter sowie Armin Harich (Frankfurt), Dirk Hanel (Nürnberg) und Toby Bräuer (Hamburg) auf den Plätzen fünf, sechs und acht machten den Triumph bei den Herren perfekt.

In der Damenkonkurrenz fuhr die zweimalige Freestyle-Weltmeisterin Kristin Boese aus Potsdam ein beherztes Rennen und musste sich nach hartem Kampf nur knapp der Spanierin Gina Esteva geschlagen geben. Mit diesem tollen zweiten Rang zum Auftakt unterstrich die 31-Jährige ihre Ambitionen auf einen Treppchenplatz im Course Racing.