Bahnprojekt

Stuttgart 21: Hunderte im Schlossgarten

Die Aktivisten befürchten, dass bereits in der Nacht der Schlossgarten von der Polizei geräumt werden könnte. Viele kletterten auf Bäume.

Stuttgart. Stuttgart-21-Gegner sind am Dienstagabend in den Stuttgarter Schlossgarten geströmt, um gegen die geplante Räumaktion für das Bahnprojekt zu demonstrieren. Ein Polizeisprecher sprach von mehreren hundert Demonstranten. Die Lage sei ruhig. Augenzeugen schätzten die Zahl hingegen auf weit mehr als 1000 Menschen. Ab Mittwochmorgen erwarten die Gegner des Bahnprojekts einen massiven Polizei-Einsatz zur Räumung des Schlossgartens. Einige Demonstranten kletterten während einer Kundgebung auf Bäume.

Die Polizei hatte angekündigt, in den nächsten Tagen das illegale Protestcamp neben dem Hauptbahnhof zu beseitigen. Rund 50 Projektgegner harren dort seit Monaten aus. Anschließend will die Bahn gut 100 Bäume fällen und knapp 70 weitere versetzen. Die Polizei rechnet mit deutlich mehr als 1000 Demonstranten. Zufahrtswege zum Schlossgarten wurden abgesperrt. (dpa)