Nahost

Luftangriff auf Gazastreifen: Ein Toter

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/FLASH_90

Bei einem israelischen Luftangriff ist ein 23-jähriger Palästinenser nach Angaben getötet worden. Zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Gaza. Bei einem israelischen Luftangriff ist ein militanter Palästinenser nach Angaben von Sanitätern am Dienstagabend im südlichen Gazastreifen getötet worden. Zwei weitere Menschen seien bei dem Vorfall in der Nähe von Chan Junis verletzt worden, hieß es. Der bewaffnete Flügel des Volkswiderstandskomitees teilte mit, es handele sich um einen 23-Jährigen, der an Raketenangriffen auf Israel beteiligt gewesen sei. Ein älterer Mann und ein Kind seien verletzt worden. Ein israelischer Armeesprecher in Tel Aviv sagte, man prüfe den Bericht.

Nach Angaben der radikalen Palästinenserorganisation, die der im Gazastreifen herrschenden Hamas nahesteht, kam es im Grenzbereich zwischen dem Gazastreifen und Israel zu einem Feuergefecht mit israelischen Soldaten. Militante Palästinenser hätten das Feuer auf eine Patrouille eröffnet. Ein israelischer Hubschrauber habe die Bodentruppen aus der Luft unterstützt und Raketen auf die militanten Kämpfer abgefeuert.

Es war der erste blutige Zwischenfall seit einer Runde der Gewalt im August, die sich an einer Anschlagsserie mutmaßlicher palästinensischer Extremisten im Süden Israels entzündet hatte. (dpa)