Sehenswert

Gelegenheit zur Stille

Sie gehört zum historischen Dorf Geesthacht: die im November 1685 eingeweihte St.- Salvatoris-Kirche. Die Geschichte des Ortes ist abenteuerlich: Zwei Vorgängerkirchen, die erste von 1248, waren durch Sturmfluten zerstört worden. Heute stünden sie mitten im Flussbett der Elbe. Der jetzige Fachwerkbau (der billiger als Massivbau kam) wurde schließlich geschützt auf einer Anhöhe errichtet, aus den alten Ziegelsteinen der Vorgänger, der Petri-Kirche, und umgeben von einer Steinmauer. Eine der Glocken ist mehr als 700 Jahre alt. Gegenüber des Baus steht eine gewaltige, jahrhundertealte Eiche.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lebenswert