Dossier

Hitzige Diskussionen um das Kohlekraftwerk Moorburg

Hamburg gilt als eine der grünsten Städte Europas. Doch ein riesiger Co2-Produzent soll die Hansestadt bald mit mehr Energie versorgen.

Strom kommt aus der Steckdose. Dafür sorgen die Energieunternehmen in ganz Europa, rund um die Uhr. Um dem steigenden Energiebedarf gerecht zu werden, baut Vattenfall in Moorburg ein neues Kohlekraftwerk. Doch das Bauvorhaben stößt auf Kritik: Umweltschützer und -verbände sorgen sich nicht nur um den erhöhten Kohlendioxidaustoss des Kraftwerks, auch die Kühlung durch das Elbwasser wird als Gefahr für Wasserqualität und Fischbestände gesehen. Als Kompromiss baut Vattenfall nun einen Kühlturm, der eine Nutzung der Elbe im Betrieb unnötig macht. Doch auch Betriebskapazitätsgrenzen und ein andauernder Rechtsstreit machen das Projekt "Kohlekraftwerk Moorburg" zu einem Sorgenkind des Hamburger Senats. Im Dossier sind die wichtigsten Artikel zum Thema zu finden.