Mordprozess

Mord an ihrer Familie: Jennifer Hudson auf Zeugenliste

Im Oktober 2008 verlor Jennifer Hudson ihre Mutter, ihren Bruder und ihren Neffen auf tragische Weise. Der Mörder der Familie steht jetzt vor Gericht.

Los Angeles. Schwerer Gang für eine junge Frau: Jennifer Hudson (30) muss in dem Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder ihrer Mutter möglicherweise vor Gericht aussagen. Wie die „Chicago Tribune“ am Dienstag berichtete, steht die Schauspielerin und Sängerin auf der Zeugenliste. Die Staatsanwaltschaft habe aber noch nicht entschieden, ob sie den Star tatsächlich in den Zeugenstand holt. Der Prozess soll Anfang April in Chicago beginnen.

Im Oktober 2008 waren Hudsons Mutter, ihr Bruder und ihr Neffe in Chicago ermordet worden. Die Schauspielerin war damals mit ihrem Verlobten in Florida unterwegs. Als mutmaßlicher Mörder ist der Ex-Mann von Hudsons Schwester Julia angeklagt. Er hatte 2009 auf „nicht schuldig“ plädiert. Die Oscar-Gewinnerin (“Dreamgirls“) ist inzwischen Mutter eines Jungen. Bei der Grammy-Verleihung im Februar rührte sie Millionen zu Tränen. In der Live-Show sang sie emotional den größten Erfolg der kurz zuvor gestorbenen Sängerin Whitney Houston, „I Will Always Love You“.