USA: Neuer Wirbel um Familie von Oscarpreisträgerin

Dreifachmord: Jennifer Hudsons Schwager angeklagt

Zwei Monate nach dem Mord an drei Familienangehörigen von Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson (27) ist gegen den Schwager der Sängerin offiziell Anklage erhoben worden. Bilder der Tragödie

New York/Chicago. Vor zwei Monaten wurden drei Angehörige der Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson (27) brutal ermordet. Gestern ist gegen den Schwager der Schauspielerin jetzt offiziell Anklage erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft Chicago wirft dem dem 27-Jährigen vor, Hudsons Mutter, ihren Bruder und den sieben Jahre alten Neffen Julian ermordet zu haben.

Schwager William Balfour ist der Mann Hudsons älterer Schwester Julia. Bereits seit längerer Zeit lebt er von seiner Frau getrennt. Der Grund für die Morde soll, so die Staatsanwaltschaft, in Eifersucht bestehen. Balfour ging nach Überzeugung der Behörden davon aus, dass seine Ex-Frau einen neuen Freund habe. Balfour streitet die Tat ab.

Jennifer Hudson hatte im vergangenen Jahr für ihren Auftritt in dem Leinwand-Musical "Dreamgirls" den Oscar als beste Nebendarstellerin erhalten. Kürzlich brachte sie ihr Debüt-Album "Jennifer Hudson" auf den Markt. Die Afroamerikanerin mit der eindrucksvollen Stimme war durch die Talent-TV-Show "American Idol" bekanntgeworden.


Jennifer Hudson: Letzer Kuss für die Mutter


Hier geht’s zum Videoportal

Weitere Filme zum Thema