Die erlösende 54. Minute

Frankfurt am Main. Torschützin Simone Laudehr (M.) schrie in der 54. Minute ihre Freude heraus, Kim Kulig (r.) und Annike Krahn jubelten erleichtert. Die deutschen Fußball-Frauen haben gestern Abend mit einem 1:0 gegen Nigeria das WM-Viertelfinale erreicht. Es war ein mühsamer und schwer erkämpfter Sieg gegen hart spielende Nigerianerinnen. "Wir haben nie richtig ins Spiel gefunden. Wir sind erst einmal froh, dass wir eine Runde weiter sind. Aber im Spiel nach vorne haben wir noch viel zu tun", sagte Bundestrainerin Silvia Neid. Im letzten Vorrundenspiel am Dienstag gegen Frankreich geht es für das deutsche Team um den Gruppensieg.