Eishockey

Crocodiles Hamburg: Finale oder vorzeitige Sommerpause

Am heutigen Abend entscheidet sich, wie die Saison für die Hamburger Eishockey-Profis weiter verlaufen wird.

Hamburg. Heute Abend (20 Uhr) wird es ernst für die Eishockey-Profis der Crocodiles Hamburg, wenn sie zum dritten und entscheidenden Play-off-Halbfinalduell bei den Hannover Scorpions antreten. Mit einem Sieg gegen den Hauptrundenmeister würde die Mannschaft von Trainer Jacek Plachta (51) ins Finale einziehen, bei einer Niederlage heißt es: vorzeitige Sommerpause. „Wir haben gezeigt, dass wir genug Willen und Selbstvertrauen haben, um in Endspielen bestehen zu können. Wir wollen die Saison fortsetzen und ins Finale einziehen. Wir haben hart für diese Chance gearbeitet“, sagt Victor Östling (25), der beim 3:2-Sieg am Sonntag das Siegtor gegen die Scorpions erzielt hatte.

Lesen Sie auch:

Am Spieltag werden die Crocodiles noch ein leichtes Training im Eisland Farmsen absolvieren. Anschließend wird ein letztes Mal vor dem Spiel ein Corona-Schnelltest gemacht, ehe es mit dem Bus in Richtung Hannover geht. Verletzungsbedingt fehlen werden dabei Abwehrspieler Tom Kübler (21) und Stürmer Maximilian Schaludek (27).

( ber )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport