Eishockey

Crocodiles bangen vor Halbfinale um Verteidiger Jan Tramm

Crocodiles-Spieler Jan Tramm (l.) und Torhüter Kai Kristian.

Crocodiles-Spieler Jan Tramm (l.) und Torhüter Kai Kristian.

Foto: Witters

Der 25 Jahre alte Abwehrspieler hatte sich beim 6:3-Sieg in der Partie gegen die Icefighters Leipzig am Knie verletzt.

Hamburg. Den Eishockeymännern der Crocodiles Hamburg droht im Play-off-Halbfinale der Oberliga Nord gegen Hauptrundenmeister Hannover Scorpions der Ausfall von Jan Tramm. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler hatte sich am Sonntagabend beim 6:3-Sieg im zweiten Spiel der „Best of 3“-Viertelfinalserie bei den Icefighters Leipzig am Knie verletzt. Genauen Aufschluss über die Schwere der Blessur soll eine MRT-Untersuchung geben, deren Ergebnis an diesem Dienstag erwartet wird.

Die Mannschaft von Cheftrainer Jacek Plachta tritt am Freitag (20 Uhr) zum ersten Spiel der ebenfalls im Modus „Best of 3“ ausgetragenen Halbfinalserie in Hannover an. Das Heimspiel im Eisland Farmsen wird am Sonntag um 17 Uhr angepfiffen, ein mögliches Entscheidungsspiel würde am Dienstag, 20. April, um 20 Uhr erneut in Hannover stattfinden. Zurück im Kader soll am Freitag Angreifer Patrick Saggau sein, der nach überstandener Erkrankung am Dienstag einen Härtetest absolviert.

( bj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport