Das rät der Mediziner


Für wen ist Yoga geeignet?

Das kommt auf Ihre eigene Physis an und das, was Sie mit Yoga erreichen wollen. Die unterschiedlichen Stile bieten Ihnen Möglichkeiten zur Meditation, aber auch für dynamisches Training. Grundsätzlich hat Yoga sehr positive Wirkungen auf Muskeln, Organe und Psyche. Wer an Stress und zu hohem Blutdruck leidet, wird in den meditativen Varianten ein ideales Mittel zur Entspannung finden. Außerdem wird Ihre Beweglichkeit durch Yoga gefördert. Ashtanga- und Power-Yoga mit teilweise artistischen Übungen stellen zum Beispiel hohe Anforderungen an Kraft und Koordination.



Worauf sollte man unbedingt achten?

Bei den dynamischen Stilen wie Ashtanga- oder Power-Yoga besteht bei Anfängern die Gefahr der Pressatmung mit Blutdruckanstiegen, eventueller Unfallgefahr und der Überlastung von Gelenken. Aber auch so manche Übung in den meditativen Yoga-Stilen ist nicht für jeden geeignet - sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt.