Dieses saftige Rührkuchenrezept bietet eine zeitlose Basis für alle möglichen Früchte und kann je nach Jahreszeit an die Saison angepasst werden.

Um dem Teufelskreis aus Diäten und Jojo-Effekt zu entkommen, führte Güldane Altekrügers Weg zum gesünderen Selbst über eine Abnehm-Community für Ernährungsumstellung und schließlich zurück in die eigene Versuchs­küche. In ihrer Wölkchenbäckerei bastelte mit kohlenhydratreduzierten Rezepten an Ihrer neuen Freiheit.

Die besten Rezepte: der EAT CLUB Newsletter!

Es erwarten Sie jede Woche die feinsten Rezepte und kurzangebratene News aus der Foodwelt.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ihr Tipp: „Ich liebe unkomplizierte Rezepte, die auch mit wenig Zeit und spontan mit dem gelingen, was gerade da ist: Weichweizen nimmt die Flüssigkeit etwas besser auf als Hartweizen – Letzterer ginge aber genauso. Für Bindung sorgt das Puddingpulver, das, wenn nötig, leicht selbst gemischt ist – aus Speisestärke und gemahlener Vanille.“

Zuckerfreier Grießkuchen mit Nektarine

Zutaten für ca. 12 Stücke:

  • 2 Nektarinen
  • 150 g Rote Johannisbeeren
  • 3 Eier (Größe M)
  • 120 g + 1 TL Erythrit mit Stevia
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (37 g)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • Backpapier

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Nektarinen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Fruchtfleisch erst in Spalten, dann quer in Stücke schneiden. Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und von den Rispen streifen.

2 Eier und 120 g Erythrit mit Stevia schaumig schlagen. Quark esslöffelweise unterrühren. Grieß, Puddingpulver, Backpulver und Zitronenschale zugeben, ca. 3 Minuten verrühren.

3 Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ⌀) geben und glatt streichen. Nektarinen und Johannisbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Im heißen Ofen 50–60 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. Mit 1 TL Erythrit mit Stevia bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 ½ Stunden

Pro Stück ca. 9 g E, 2 g F, 21 g KH (davon 4 g Zucker*), 120 kcal

*einige Zutaten enthalten von Natur aus Zucker

Auf den Geschmack gekommen? Hier sind noch mehr Rezepte aus Güldanes Wölkchenbäckerei:

Alle leckeren Rezepte aus Güldanes Wölkchenbäckerei

Feel (Sugar-)Free!/ Dinkelciabatta mit Walnüssen
Feel (Sugar-)Free!/ Dinkelciabatta mit Walnüssen © Eat Club
Naked Cake mit Sommerbeeren
Naked Cake mit Sommerbeeren © Eat Club
Zweierlei Knusperpizzette
Zweierlei Knusperpizzette © Eat Club
Saftiger Grießkuchen mit Nektarine
Saftiger Grießkuchen mit Nektarine © Eat Club
Apfel-Haselnuss-Schnitten mit Vollkornmehl
Apfel-Haselnuss-Schnitten mit Vollkornmehl © Eat Club
„Schoko auf Schoko“-Tarte mit leichter Ganache
„Schoko auf Schoko“-Tarte mit leichter Ganache © Eat Club
Kokos-Kürbis-Streifen mit Quarkfrosting
Kokos-Kürbis-Streifen mit Quarkfrosting © Eat Club
1/7