CDU-Parteitag in Karlsruhe

Sondermarke und Ovationen für Altkanzler Kohl

Die CDU feierte Helmut Kohl auf dem Parteitag und beschloss, sich für eine Sonderbriefmarke zu Ehren des Lebenswerks ihrer Ikone einzusetzen.

Karlsruhe. Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl hat erstmals wieder seit vielen Jahren einen CDU-Parteitag besucht. Kohl war am Montagabend in Karlsruhe Gast des Delegiertenabends zum CDU-Bundesparteitag. Der langjährige CDU-Chef war zusammen mit seiner Ehefrau Maike gekommen.

Zuvor hatte der Parteitag eine Sonderbriefmarke zur Würdigung des Lebenswerks von Alt-Kanzler Kohl empfohlen. Am Abend stimmten die Delegierten nahezu einmütig einer entsprechenden Beschlussempfehlung zu, die auf Anträge der Jungen Union und der Senioren-Union zurückgeht.

+++ CDU-Parteitag in Karlsruhe: Merkel mit Verlust bestätigt +++

Den Auftritt der CDU-Ikone kündigten die Klänge zum Boxerfilm Rocky an. Als Altkanzler Helmut Kohl am Montagabend in Karlsruhe im Rollstuhl zum Parteiabend in den Saal geschoben wurde, erhoben sich die Delegierten applaudierend von den Plätzen. Kohl, begleitet von Ehefrau Maike Kohl-Richter, nahm die Huldigungen reglos entgegen. Als seine Nachfolgerin im Kanzleramt, Angela Merkel, „Wir freuen uns, dass Du heute bei uns bist“ sagte, zog ein kleines Lächeln über das Gesicht des gesundheitlich angeschlagenen CDU-Übervaters.

Und als der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus daran erinnerte, dass er in die Junge Union eingetreten ist, als Kohl Bundeskanzler war, wiegte der langjährige Parteivorsitzende den Kopf. „Ich hätte damals im Leben nicht daran gedacht, dass ich Sie einmal als Ministerpräsident eines Landes begrüßen würde“, sagte Mappus.

+++ Sieg für Guttenberg: CDU votiert gegen Wehrpflicht +++

Kohl selbst sagte nichts und begrüßte nur wenige alte Bekannte. Dann wurde er an den Tisch gefahren – rechts neben ihm seine Frau, links der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch. Eine Überraschung hatte Merkel für ihren Gast noch bereit: Kurz vor Beginn des bunten Abends beschloss der Parteitag einstimmig, dass der Ehreneuropäer Kohl mit einer Briefmarke geehrt werden soll.