Stuttgart 21

Premiere: Erstmals Schlichtung live im Fernsehen und im Internet

Foto: dapd / dapd/DAPD

Es ist ein Marathon der Argumente. Schlichter Heiner Geißler versucht, bei Stuttgart 21 den Überblick zu behalten. Alle Infos und Links bei abendblatt.de.

Stuttgart/Hamburg. Diese Form der Auseinandersetzung hat es in Deutschland noch nicht gegeben: Im Fernsehen und im Internet werden die ersten Schritte der Schlichtung zwischen Befürwortern und Gegner des Megaprojektes Stuttgart 21 live übertragen. Heiner Geißler (80), streiterprobter Fahrensmann in Partei- und Tarifauseinandersetzungen, ist der Schlichter am Runden Tisch bei dem Bahnprojekt, das eine Stadt, ein Bundesland spaltet – und weit in die politische Kultur der Deutschen strahlt.

An diesem Freitagmorgen geht es (live im TV-Sender Phoenix, im SWR sowie im Internet) um den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs und die geplante Erweiterung der Bahnstrecke Wendlingen–Ulm. Auch abendblatt.de wird laufend von der Schlichtung berichten. Für die Befürworter nehmen unter anderem Ministerpräsident Stefan Mappus, Verkehrsministerin Tanja Gönner (beide CDU) und Bahn-Vertreter teil. Die Gegner werden unter anderem vertreten durch den Grünen-Politiker Boris Palmer und den Sprecher der Initiative Leben in Stuttgart – kein Stuttgart 21, Gangolf Stocker.

Beide Seiten präsentieren derzeit ihre Argumente, bevor die Teilnehmer in eine Diskussion eintreten. Die Schlichtung kann sich bis weit in den Nachmittag hineinziehen.

Auf abendblatt.de finden Sie hier die wichtigsten Internetseiten der Befürworter und Gegner des Mammutprojekts Stuttgart 21.

Pro Stuttgart 21:

Das neue Herz Stuttgarts: Auf der offiziellen Internetpräsenz von Stuttgart 21 gibt die Deutsche Bahn Antworten zu den häufigsten Fragen und liefert Argumente. www.das-neue-herz-europas.de

Bürger für Stuttgart 21: Die Interessengemeinschaft sieht sich als „Sprachrohr“ für friedliche Demonstrationen und sachliche Dialoge. In Facebook haben sich über 100.000 Mitglieder in einer Gruppe zusammengeschlossen. www.fuerstuttgart21.de und www.facebook.com/fuer.s21

Pro Stuttgart21: Bekannte Gesichter aus Politik und Wirtschaft stehen mit ihrer Persönlichkeit für das Milliardenprojekt ein. Unter anderem: Lothar Späth, Walter Riester und Wolfgang Drexler. www.prostuttgart-21.de

Prosit 21: Als einer der ersten Pro-Demonstranten am Hauptbahnhof hat Pfarrer Johannes Räuchle für Aufsehen gesorgt. Seine Seite zeigt, wo die „Prosit-Aufkleber“ zu kriegen sind. www.prosit-21.de

Laufen für Stuttgart 21: Hunderte Sportler haben schon mehrfach ihre Laufschuhe für das Großprojekt geschnürt. Jede Woche rennen Befürworter über vier Kilometer vom Leuze-Bad zum Staatstheater. www.laufen-fuer-stuttgart.de

Wir sind Stuttgart 21: Zum Bündnis „Wir sind Stuttgart 21“ haben sich vier Pro-Gruppen zusammengeschlossen. Sie organisieren die Demonstrationen am Donnerstag. www.wirsindstuttgart21

Wir für Stuttgart 21: Die Aktionsgemeinschaft „Wir für Stuttgart 21“ sammelt Spenden für Anzeigen in Stuttgarter Tageszeitungen. www.wir-fuer-stuttgart21.de

Contra Stuttgart 21:

Bei Abriss: Aufstand!: Die S21-Gegner haben Aufnahmen von Demonstrationen und den Menschen hinter der Widerstandsbewegung in einen Fotopool geladen. Etwa 600 Aufnahmen haben die Mitglieder bisher auf „flickr“ gesammelt. www.flickr.com/groups/abrissaufstand/

Parkschützer: In einem Terminkalender organisieren die Parkschützer ihre Aktionen. Fanartikel gibt es im T-Shirt-Shop. Neu: Ein „Widerstandsbarometer“ unterteilt die Aktivisten, je nach Engagement, in drei Stufen. www.parkschuetzer.de

K21: Den Kopfbahnhof sehen viele Gegner als Alternative: Mit Gutachten der Verkehrsberater Vieregg Rössler, Broschüren, Tondateien und Videos unterstreichen sie ihre Argumente gegen den Tiefbahnhof. www.kopfbahnhof-21.de

Dialog 21: Die Internetseite nimmt eine Werbekampagne der Deutschen Bahn auf und setzt ihre eigenen Argumente dagegen. www.dialog-21.de

Demokanal gegen Stuttgart 21: Der User „8mobili“ hat etwa 390 Kurzclips zu den Protesten in Stuttgart auf die Video-Plattform „Youtube“ gestellt. www.youtube.com/user/8mobili

Loch 21: Gründerin Dora Asemwald kritisiert auf kritisch-komische Weise den „inversiven Turmbau zu Babel“. Die Komikfigur Dora hilft ihr dabei. Weiter unten werden Hotpants und Kaffeetassen zur Initiative feilgeboten. www.loch21.de